Tipp: Veranstaltung mit Wolfgang Gerhardt am 18.4.2012

18. April 2012, Remshalden-Grunbach, 19.00 Uhr

Verantwortung für die Freiheit – Zum normativen Profil liberaler Politik

Vortrag von Dr. Wolfgang Gerhardt MdB

Die Friedrich-Naumann-Stiftung trägt den Namenszusatz “für die Freiheit”. Freiheit gehört zusammen mit der Menschenwürde zu den kosmopolitischen Weltbürgerwerten. Sie ist kein Luxus, sie ist auch keine Beschwernis, sie ist so notwendig wie die Luft zum Atmen. Nur von Freiheit lebt ein Rechtsstaat, nur in Freiheit gelten Bürgerrechte, soziale Marktwirtschaft und das freie Wort. Freiheit ist aber nicht Beliebigkeit oder Rücksichtslosigkeit. Ein Auge für die anderen zu haben, ist bei aller Selbstverwirklichung unverzichtbar.

Freiheit hat eine soziale Wertedimension und sie erfordert individuelle Mühe. Ein freiheitliches Politikangebot fordert wie kein anderes aktive bürgerschaftliche Mitarbeit. Denn freiheitliche Gesellschaften sind immer auch ein großes soziales Experiment. Staatsbürger zu sein, verlangt weit mehr als den Besitz eines Personalausweises.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

http://www.freiheit.org/webcom/fancyuri.php/_c-126/_lkm-77/vname-472/vid-554/i.html

(aus dem Newsletter der Friedrich-Naumann Stiftung für die Freiheit)

Über Markus Lochmann (FDP-BW)

Webmaster FDP-BW
Dieser Beitrag wurde unter aus der FDP, Liberalismus, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.