Wirtschaft und Mittelstand

Kleine und mittlere Unternehmen bestimmen unsere Wirtschaft und sind die Wohlstandsquelle unserer Gesellschaft. Sie bilden die jungen Menschen aus und sichern ihre Zukunft. Der Mittelstand zahlt hier Steuern, investiert im Land, beschäftigt einen Großteil der Menschen und sorgt mit sprichwörtlichem Fleiß und Ideen für die Wirtschaftskraft und das weltweite Ansehen Baden-Württembergs. Deshalb muss unsere Wirtschaftspolitik weiterhin an den Bedürfnissen kleiner und mittlerer Unternehmen ausgerichtet werden. Hierzu gehört die Sicherstellung einer angemessenen Unternehmensfinanzierung.
Das Bürgschaftsprogramm des Landes, abgewickelt von der Bürgschaftsbank, der L-Bank und dem Wirtschaftsausschuss des Landtags,ist dabei unverzichtbar.

•Wir brauchen ein einfaches und transparentes Steuerrecht,

•Senkung  der  Lohnnebenkosten,

•die  Flexibilisierung  des  Arbeitsmarkts,

•die  Sicherung  der  Beschäftigung,

•den  Abbau  von  Bürokratie, also weniger Gesetze und weniger Papier, dafür mehr Freiheiten.

•Notwendig ist das Vier-Augen-Banken-Prinzip. Unser Finanzsystem muss deutsch bleiben, alle schädlichen Einflüsse von außen müssen abgehalten werden.

•Wir brauchen Flexibilität am Arbeitsplatz durch Lockerung des Kündigungsschutzes.

•Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur unter ökologischen Gesichtspunkten sind für die Wirtschaft des Landes wichtig.

•Subventionen und Fördermittel müssen erheblich reduziert werden, weil sie zu unnötigen Ausgaben verführen.

•Das Land muss sich von staatlichen Liegenschaften und Firmen (Brauerei) trennen, denn das ist Privatangelegenheit.