THEURER: Die Antwort ist nicht „mehr“ oder „weniger“ Europa, die Antwort ist ein besseres Europa! #3K17 - Der Dreikönigsparteitag hat begonnen

EUROPA - Auszug aus der Rede des Landesvorsitzenden Michael THEURER vom 115. Landesparteitag der FDP Baden-Württemberg.

 05.01.2017 -

"Wer die EU zerstört, schadet auch unseren nationalen Interessen. Wer die EU zerstört, schadet Deutschland.

Wie kein anderes Land haben wir davon profitiert, dass wir von Freunden umgeben und
die Grenzen offen sind. Gerade unsere exportorientierte Wirtschaft ist auf den gemeinsamen Binnenmarkt angewiesen.Richtig ist: Die EU ist in schwerem Fahrwasser. Die Freien Demokraten sind nicht blind für die Schwierigkeiten und Probleme.

In wesentlichen Fragen – wie einer europäischen Flüchtlings- und Migrationspolitik, Schutz der Außengrenzen, gemeinsamer Terrorbekämpfung, Außen- und Sicherheitspolitik – scheitern gemeinsame Lösungen an der Verzagtheit und der Uneinigkeit der Mitgliedsstaaten.

Die Krise Europas ist das Versagen der Nationalstaaten. Dies gilt auch für die Bundesrepublik Deutschland und die in Berlin regierende Mehrheit.

Der Anspruch der Menschen an Europa und der Anspruch der EU-Entscheidungsträger an sich selbst einerseits und die Wirklichkeit der EU andererseits klaffen meilenweit
auseinander.

Hören wir auf, die EU für Dinge verantwortlich zu machen, für die sie keine Kompetenzen hat. Beginnen wir, die EU so zu reformieren, dass sie zukunftsfähig wird. Die Antwort ist also nicht „mehr“ oder „weniger“ Europa, die Antwort ist ein besseres Europa!"

Die komplette Rede von Michael THEURER finden Sie hier: http://www.fdp-bw.de/docs/theurer_lpt3k17_web.pdf

 

Mehr zu FDP-Ereignisse:


p Druckversion  p Pressestelle


Homepage • Impressum • FDP.de •  Landtagsfraktion •  Mitteilungen RSS • Termine RSS