Posts in "Mein Tagebuch"

Einmal volltanken bitte!

In Rutesheim wurde heute morgen die neue Shell-Tankstelle eingeweiht – da ich in der Vorbereitung der Ansiedlung hilfreich tätig war, bin ich gerne zur Eröffnung gekommen. Bei der Gelegenheit habe ich natürlich auch gleich meinen kleinen blauen Flitzer wieder vollgetankt. Es gab einen Eröffnungstags-Sonderpreis und im Wahlkampf endspurt sind noch etliche Kilometer zu absolvieren.

Leonberger Sportlerehrung 2011 – ein toller Abend!

0 Kommentare

Leonberg, Mein Tagebuch | 25. März 2011

Gestern Abend war es wieder soweit: In der Leonberger Stadthalle hieß es Vorhang auf für die Sportlerinnen und Sportler, die im vergangenen Jahr wieder herausragende Leistungen vollbracht haben und dafür geehrt werden. Für Heiderose Berroth, sportpolitische Sprecherin der FDP/DVP Fraktion, schon seit Jahren ein geschätzer „Pflichtermin“.

Kriterien der Stadt Leonberg sind hart: Um eine Auszeichnung bekommen ist mindestens ein württembergischer Meistertitel Pflicht. Insgesamt 124 Sportler (davon 35 Einzelsportler sowie neun Mannschaften) haben es diesmal geschafft.

weiter lesen..

Meisterkurse 2011 der Cello Akademie Rutesheim

Die internationalen Meisterkurse und das Festival für Violoncello finden vom 21. bis 27. April auf dem Gelände des Schulzentrums Rutesheim statt. Künstlerischer Leiter ist Matthias Trück, Schirmherrin Heiderose Berroth. Die Meisterkurse sind öffentlich und finden täglich vom 21. Bis zum 27. April von 9 bis 18 Uhr im Schulzentrum Rutesheim statt. Die Konzerte beginnen immer um 20 Uhr in der Halle Bühl II in Rutesheim.

                     

Tickets Sie können unter 0 71 52 / 3 19 54 77 bestellt werden. Karten gibt es außerdem im Internet unter www.reservix.de

Informationen unter www.cello-akademie-rutesheim.de

Eindrücke vom Infostand in Weil der Stadt

Hier ein paar nette Eindrücke von unserem Stand in Weil der Stadt. In Bereich Termine finden Sie die zukünftigen Infostände – kommen Sie doch auch auf ein nettes Gespräch vorbei. Ich stehe Ihnen für Fragen und Diskussionen gern zur Verfügung.

Plakatvandalismus 2011 – Nicht nur mehr, sondern auch anders

Gestohlene, beschädigte und verschandelte Wahlkampfplakate: Alle Parteien beklagen, dass verstärkt Probleme mit Plakat-Vandalismus auftreten. Das bestätigt eine aktuelle Studie des Lehrstuhls für Marketing I der Universität Hohenheim – allerdings nicht für alle Parteien. Plakate werden in diesem Landtagswahlkampf aber nicht nur verschmiert, sondern häufig auch gezielt verändert.

Der Hohenheimer Lehrstuhl für Marketing I unter der Leitung von Prof. Dr. Markus Voeth hat diesen Vandalismus bei Plakatwerbung untersucht. Hierzu haben die Wissenschaftler vom 7. bis zum 9. März 2011 Wahlkampfplakate aller Parteien an den Hauptverkehrsstraßen der Landeshauptstadt Stuttgart auf Beschädigungen, Entstellungen und sonstige Veränderungen überprüft.

weiter lesen..

Empfang zur Ehrung von Herr Frank Schwietert

                         

Gestern fand zu Ehren das langjährige FDP Mitglied Frank Schwietert in Weil der Stadt im Rösle ein kleiner Empfang statt.  Heiderose Berroth würdigte mit einer Laudatio die Verdienste um die 25-jährige Mitgliedschaft von Frank Schwietert.

weiter lesen..

Heide Berroth im Interview mit der Leonberger Kreiszeitung

0 Kommentare

Leonberg, Mein Tagebuch | 11. März 2011

„Ich habe nie nur Wahlkreisarbeit gemacht“

Die FDP-Abgeordnete Heiderose Berroth sieht sich als Vermittlerin zwischen Land und Kreis. Von Martina Zick

Heiderose Berroth entstammt einer langen Ahnenreihe berufstätiger Frauen. Diese Erfahrung hat sie geprägt. Nicht nur, indem es für sie ebenfalls selbstverständlich war, Kinder und ihre Tätigkeit als selbstständige Unternehmensberaterin unter einen Hut zu bringen. Sondern auch, indem sie sich bei ihren politischen Aktivitäten entsprechend einbrachte und einbringt – die Gründung der „Frauen für Renningen“ ist da nur ein Punkt. Und zuguter Letzt hat es sie geprägt: Sie ist es gewohnt, den Mund aufzumachen, ihre Meinung zu sagen und sich für etwas stark zu machen.

weiter lesen..

Michael Theurer zu Besuch in Herrenberg

Quelle: Gäubote; Text: Sabine Haarer

Mit der Theodor-Heuss-Medaille ehrte die FDP am Donnerstagabend in Herrenberg ihr Mitglied Otto Eipper. Seit 40 Jahren setzt sich der Mötzinger für die Belange der Liberalen ein. Im Januar 1971 hat Otto Eipper seinen unterschriebenen Mitgliedsantrag bei der FDP abgegeben, seit 40 Jahren ist er den Liberalen treu geblieben. Dafür wurde er nun mit der Theodor-Heuss-Medaille in Silber ausgezeichnet. Am Donnerstagabend bekam er die Auszeichnung samt Urkunde von Michael Theurer, Mitglied des Europäischen Parlaments, überreicht. Die Laudatio für Otto Eipper hielt Heiderose Berroth.

weiter lesen..