Klicken Sie HIER, falls der Newsletter nicht richtig dargestellt wird.

Freie Demokraten mit historischem Ergebnis im Bundestag


Ein Bilderbuch-Comeback

35.112 Stunden haben die Freien Demokraten an der Neuaufstellung der Partei und dem Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag gearbeitet. In Baden-Württemberg haben sich über 7.000 Mitglieder im Wahlkampf für die Partei eingesetzt. Am 24.09.2017 haben wir als erste Partei in Deutschland mit 10,7% den Wiedereinzug in den Bundestag geschafft. Dabei haben wir in Baden-Württemberg mit 12,7% und damit dem zweitbesten Ergebnis Bundesweit unseren Beitrag zum Gelingen geleistet. Wir haben gezeigt, dass Wahlen auch in der Mitte der Gesellschaft gewonnen werden können und wir durch die Stärkung dieser Mitte die populistischen Parteien hinter uns lassen konnten. Für dieses Bilderbuch-Comeback sagt der Landesverband Baden-Württemberg allen Kandidaten, allen Wahlkämpfern und allen Mitgliedern DANKE!

 

 

 

 
Jetzt fängt die Arbeit erst richtig an

Nach unserem historischen Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag und der neuen Konstellation im Parlament richtet sich die Aufmerksamkeit auf mögliche Regierungskoalitionen.

Wir freie Demokraten sind uns unserer Verantwortung für unser Land und unsere Wähler bewusst. Den Auftrag eine Regierung zu bilden hat jedoch in erster Linie die CDU mit Frau Merkel erhalten. Wir werden, sofern wir eine Einladung erhalten, mit unseren "10 Trendwenden" im Gepäck in Sondierungsgepräche, wenn diese erfolgreich sind in Koalitionsverhandlungen gehen. Wir werden nur dann in eine Koalition eintreten, wenn sichergestellt werden kann, dass wir in wesentlichen Punkten Trendwenden in Deutschland erreichen können. Ansonsten gehen wir in die Opposition.

Auch die SPD hat eine Gesamtstaatliche Verantwortung. Nicht akzeptabel ist es, dass Martin Schulz nicht über eine Regierungsbeteiligung sprechen will.  Herr Schulz hat in der Spitzenkandidatenrunde nach der Wahl über ein mögliches Jamaika-Bündnis zwischen Union, FDP und Grünen gesagt, sie würde Deutschland „in eine Lähmung“ führen. Mit der Weigerung, Sondierungsgespräche mit der CDU zu führen dokumentiert der Spitzenkandidat der SPD, dass es ihm nicht ums Land sondern nur um seine Partei und ihn persönlich als nächsten Kanzler ging.  Die SPD hat trotz der desaströsen Niederlage 20,5% der Wählerstimmen erhalten. Hieraus resultiert auch eine Verantwortung für Deutschland. Dieser gesamtstaatlichen Verantwortung muss sich die SPD, wie auch alle anderen demokratischen Parteien, stellen.


Die Freien Demokraten lassen sich jedenfalls nicht in eine Koalition drängen. Wir kämpfen für ein Programm. Unsere Wählerinnen und Wähler haben uns wegen dieses Programms stark gemacht.

Wir haben keinen Grund zur Eile. Der Aufbau unserer Bundestagsfraktion steht an erster Stelle. Hier wurde am vergangenen Montag Christian Lindner einstimmig zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Ebenfalls freuen wir uns, mit Dr. Florian Toncar als FDP Baden-Württemberg einen Parlamentarischen Geschäftsführer zu stellen.

Der Erneuerungsprozess der Freien Demokraten ist nicht zu Ende. Wir werden weiterhin an unserer Programmatik, an unseren Strukturen, an Teilnahmemöglichkeiten und an unseren Kommunikationsstrukturen arbeiten. Die FDP ist 2013 als Start-Up gestartet und wird mit dem Einzug in den Deutschen Bundestag weitermachen mit neuem Denken, neuen Ideen und innovativen und frischen Projekten.

 

 
Unsere Abgeordneten im neuen Deutschen Bundestag

Wir sind stolz, dass nach einem harten und kräftezehrenden Wahlkampf mit 38 unermüdlichen und motivierten Kandidaten ganze 12 Abgeordnete der Freien Demokraten Baden-Württemberg in den Deutschen Bundestag einziehen. Es war eine Teamleistung. Die Freien Demokraten im Südwesten sind stark in unserer neuen Bundestagsfraktion vertreten:


 

 
Neumitglieder - Willkommen bei den Freien Demokraten

Seit einiger Zeit verzeichnen die Freien Demokraten einen enormen Mitgliederzuwachs. Bundesweit, aber auch in Baden-Württemberg.

In den Tagen nach der Bundestagswahl explodiert die Zahl der Neueintritte - der Zuspruch ist gewaltig.


Sie sind im Jahr 2017 Mitglied der Freien Demokraten geworden? Sie haben eine interessante Geschichte oder ein besonderes Erlebnis, das Sie von der FDP überzeugt hat?

Schicken Sie Ihre Geschichte, einen Satz zu sich selbst und ein Foto von Ihnen an marius.livschuetz@fdp.de - wir werden die besten Geschichten regelmäßig in unseren Newslettern als "Neumitglieder-Portrait" aufnehmen und/oder in den sozialen Medien verwerten.


Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, was wir für Sie als Neumitglied tun können, so teilen Sie uns dies ebenfalls gerne mit - wir wollen, dass Sie sich bei den Freien Demokraten wohl fühlen.

Besuchen Sie uns zum Beispiel auf einer unserer Vier Regionalkonferenzen im Herbst und lernen Sie uns kennen! Details dazu folgen.

Helfen Sie, gerade als Neumitglied dabei, Ihre Bekannten, Freund und Familie von den Freien Demokraten zu überzeugen - einen Aufnahmestop ist noch nicht geplant ;) - je mehr wir sind, desto stärker können wir uns einsetzen für Freiheit und Eigenverantwortung, einer zukunftsfähige Politik, ein weltoffenes und prosperierendes Land, für weltbeste Bildung und einen Innovationsschub für Wirtschaft und Gesellschaft.



Wir freuen uns über Ihre Zuschriften :)

 

 


Impressum

Verantwortlich: Judith Skudelny, Generalsekretärin

Rosensteinstraße 22
70191 Stuttgart

Tel. (0711) 666 18 - 0
Fax (0711) 666 18 - 12

e-mail: fdp-bw@fdp.de
Internet: http://www.fdp-bw.de
Twitter: @fdpbw
www.facebook.com/fdpbw
www.youtube.com/fdpbw

Sollten Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, bitte kurze Email an fdp-bw@fdp.de. Danke.