Pressemitteilungen nach Kategorie
Nach Themen anzeigen:

THEURER in der WELT: „Deutschland braucht ein Brexit-Kabinett“

Konkret wünscht sich Theurer Hilfsmaßnahmen für den Mittelstand: „Denn kleine und mittlere Unternehmen haben weder die personellen noch die finanziellen Ressourcen für die erforderlichen Analysen zur Ableitung von Handlungsoptionen im Zusammenhang mit den verschiedenen Szenarien des Brexits.“ Auch das Thema Rechtssicherheit für Investitionen werde bislang vernachlässigt.

Den ganzen Artike... (17.07.2017) -› mehr dazu

THEURER-Interview: Lindner ist ein Ausnahmetalent

Frage: Herr Theurer, sind Sie als glühender Europa-Verfechter froh über die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten? Oder andersrum: Tut Trump der EU gut?

Theurer: Trump meint, komplexe Vorgänge auf Twitter-Länge reduzieren zu können. Er denkt, die EU sei Deutschland und wurde gegründet, um den USA das Leben schwer zu machen. Er hat erklärt, in bilaterale Gespräche zu treten, um US-Intere... (02.07.2017) -› mehr dazu

Theurer: Kritik an Macron verstellt den Blick

"Das politische Berlin läuft Gefahr, die historisch einmalige Chance für ein Revirement der deutsch-französischen Freundschaft zu verspielen. Die Kritik am wirtschaftspolitischen Kurs des künftigen Präsidenten Emmanuel Macron, so berechtigt sie im Einzelfall sein mag, verstellt den Blick auf das gemeinsame Interesse Deutschlands und Frankreichs an einer funktionierenden und zukunftsfähigen EU. Statt zu betonen, wa... (11.05.2017) -› mehr dazu

Errungenschaften liberaler Demokratie verteidigen

Mitten im Wahljahr 2017 hat FDP-Präsidiumsmitglied Michael Theurer vor globalen Tendenzen der Renationalisierung gewarnt. "Die große Herausforderung ist die Bewahrung der Errungenschaften der liberalen Demokratie westlicher Prägung", verdeutlichte er im Interview mit der Rhein-Neckar-Zeitung. Die Freien Demokraten wollten deshalb, "dass die Bundesrepublik eine Politik betreibt, die weltoffen, pro-europäisch, marktwirtschaf... (20.04.2017) -› mehr dazu

THEURER-Interview: Die Freien Demokraten wollen den Politikwechsel

Das FDP-Präsidiumsmitglied Michael Theurer gab der „Rhein-Neckar-Zeitung“ (Donnerstag-Ausgabe) das folgende Interview. Die Fragen stellte Daniel Bräuer:

Frage: Herr Theurer, nach acht Jahren verlassen Sie das Europaparlament und wollen in den Bundestag. Ihr ganz persönlicher Rückzug ins Nationale?

Theurer: Im Gegenteil! Ich bin glühender Europäer. Wenn es die EU nicht gäb... (20.04.2017) -› mehr dazu

THEURER: Treffen mit den Bundespräsidenten - Gemeinsam für Europa

Das klare Bekenntnis zur Europäischen Einigung durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist wohltuend. Die EU ist keine Aufgabe von Souveränität, sondern ein Weg, eigenen Interessen auf einer anderen Ebene gemeinsam mit Freunden eine Stimme zu geben.Die Stärke Deutschlands einsetzen, um Europa stark zu machen.

Bei meiner Begegnung mit dem Bundespräsidenten beim Empfang für die deutschen Euro... (05.04.2017) -› mehr dazu

Theurer: Wir dürfen die Zukunft Europas nicht den nationalen Regierungen überlassen

„Heute übergibt die britische Premierministerin Theresa May formell das Austrittsgesuch Großbritanniens an die Europäische Union. Jetzt ist es also offiziell – zum ersten Mal in der Geschichte der Europäischen Einigung tritt ein Land aus. Dies darf aber nicht mutlos machen. Die Europäische Union muss jetzt Handlungsfähigkeit beweisen. Die Briten bleiben auch nach dem Brexit Nachbarn und Freunde. Und d... (29.03.2017) -› mehr dazu

-› ältere Meldungen
Regionale Veranstaltungen
Die Mitte macht's
Die Mitte machts
fdplus Mitgliedermagazin
fdplus Mitgliedermagazin
Partei-Netzwerk Meine Freiheit
Jetzt Mitglied werden!
Neumitglieder 2013
Homepage • Impressum • FDP.de •  Julis •  Landtagsfraktion •  Mitteilungen RSS • Termine RSS