Themen-Schnellsuche

 

Thema: Verkehr auf der Schiene, in der Luft und auf dem Wasser

Nur zusammen können die Verkehrsmittel die Nachfrage befriedigen

Der Verkehr muss fließen – nicht nur auf der Straße. Der moderne Verkehr darf, kann und soll sich nicht nur auf den Straßenverkehr beschränken - zumal ein unbegrenzter Ausbau des Straßenverkehrs nicht möglich ist. Sowohl aus ökonomischen als auch aus ökologischen Gründen können nur alle Verkehrsträger gemeinsam die Mobilitätsnachfrage einer modernen Gesellschaft befriedigen. Daher müssen wir unseren Verkehr vernetzt denken. Verkehr vermeiden, dort wo er vermeidbar ist. Verkehr optimieren, wo Ausbau die schlechtere Alternative darstellt. Und bestehende Infrastruktur den heutigen Anforderungen anpassen, besonders da, wo seit Jahren nicht mehr investiert wurde.

 

Moderne Infrastruktur berücksichtigt die Belange der Menschen und der Wirtschaft, ohnedie Belangeder Anwohnerkleinzureden. Siesieht die Bedürfnisse aller Beteiligten und scheut die Auseinandersetzung nicht. Am Anfang steht immer ein offener, ehrlicher Diskurs über die Belange der Menschen, ihrer wirtschaftlichen Entfaltung und der Natur. Am Ende der Diskussion muss aber auch eine Entscheidung stehen, die von den Menschen akzeptiert wird.

 

Wir werden:

 

  • uns weiter für das Projekt Stuttgart 21 und die Neubaustrecke nach Ulm einsetzen. Das Land muss das Projekt wieder aktiv unterstützen und mit allen Projektbeteiligten konstruktiv zusammenarbeiten. Die Volksabstimmung muss respektiert werden,

 

  • uns weiterhin für den umwelt- und menschengerechten Ausbau der Rheintalbahn einsetzen („Baden 21“), da das Oberrheintal ein wichtiger Transitkorridor im europäischen Nord-Süd- Verkehr ist. Wir haben uns für den Einsatz von Landesmitteln für die Verbesserung des Lärmschutzes eingesetzt und halten dies weiterhin für erforderlich, auch für weitere Ausbaustrecken z.B. im Korridor Rhein-Main/Rhein-Neckar,

 

  • uns weiterhin für den Ausbau der Südbahn einsetzen,

 

  • mit den Kommunen den Bau von Fernbusbahnhöfen koordinieren,  so  dass  eine  gute  Infrastruktur  für   das stetig wachsende Angebot entsteht und den ÖPNV in den Ballungsräumen systematisch ausbauen und dabei die Angebote bedarfsgerechter, effizienter und kostengünstiger gestalten,

 

  • den ÖPNV auch  im  ländlichen  Raum  weiterentwickeln. Dabei setzen wir auf die Ausweitung von Rufbus-Verkehren, die verstärkte Integration von Taxi-Unternehmen und die Ergänzung des ÖPNV durch Bürgerbusverkehre als Modelle bürgerschaftlichen Engagements,

 

  • alle Regionen des Landes über Straße und Schiene gut an die Verkehrsflughäfen anbinden und diese miteinander vernetzen. Ein Nachholbedarf besteht dabei insbesondere bei der Anbindung des Flughafens Karlsruhe/Baden-Baden,

 

  • uns weiterhin für eine einvernehmliche Lösung des Fluglärmstreits mit dem Flughafen Zürich-Kloten einsetzen. Zielführend wäre ein konstruktiver Dialog für ein An- und Abflugkonzept,

 

  • den Neckar als leistungsfähige Wasserstraße mit Zukunft gestalten. Daher setzen wir uns mit Nachdruck beim Bund für die Sanierung und den Ausbau der Schleusenanlagen für 135-m-Schiffe bis Plochingen ein.

Homepage • Impressum • FDP.de •  Julis •  Landtagsfraktion •  Mitteilungen RSS • Termine RSS