Pressemitteilungen der FDP Baden-Württemberg
Nach Themen anzeigen:

THEURER: Langzeitarbeitslose aktivieren, statt parken

„Wenn die SPD den Menschen Ihre Würde wiedergeben will durch die Etablierung eines Abstellgleises „sozialer Arbeitsmarkt“, dann erreicht sie damit das genaue Gegenteil. Langzeitarbeitslosigkeit ist eine Einschränkung der Freiheit und nachweisbar mit negativen gesundheitlichen und sozialen Folgen verbunden. Deshalb muss etwas dagegen unternommen werden. Allerdings müssen wir diese Menschen in den regulären... (18.07.2017) -› mehr dazu

THEURER in der WELT: „Deutschland braucht ein Brexit-Kabinett“

Konkret wünscht sich Theurer Hilfsmaßnahmen für den Mittelstand: „Denn kleine und mittlere Unternehmen haben weder die personellen noch die finanziellen Ressourcen für die erforderlichen Analysen zur Ableitung von Handlungsoptionen im Zusammenhang mit den verschiedenen Szenarien des Brexits.“ Auch das Thema Rechtssicherheit für Investitionen werde bislang vernachlässigt.

Den ganzen Artike... (17.07.2017) -› mehr dazu

THEURER: Merkel und Hendricks schaden unserer Autoindustrie

„Um alle Missverständnisse zu vermeiden: Das Verhalten insbesondere von VW ist falsch und inakzeptabel. Deshalb muss der Wolfsburger Autokonzern selbstverständlich die rechtlichen und finanziellen Konsequenzen des Diesel-Skandals tragen.

Was wir brauchen, ist eine zukunftsorientierte Politik mit marktwirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Nur so lassen sich nachhaltige Mobilitätskonzepte und die Produktion umwelt... (18.07.2017) -› mehr dazu

THEURER: Verkürzung der Wochenarbeitszeit ist das falsche Signal

„Eine künstliche Verkürzung der Wochenarbeitszeit ist das falsche Signal für Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit in Deutschland. Wir brauchen für Beschäftigte und Wirtschaft mehr Flexibilität bei der Arbeitszeit. Das ist heute auch zunehmend möglich, da die digitale Arbeitswelt mehr Möglichkeiten bei Arbeitszeit und -ort schafft. Dass zunehmend projekt- und ergebnisorientiert gearbeitet wird un... (17.07.2017) -› mehr dazu

Theurer: Der Ministerpräsident muss sich vom Kurs seiner Bundespartei distanzieren

"Ich fordere den Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann und seine Landespartei auf, sich klar vom Kurs der Bundesgrünen zum Verbot des Verbrennungsmotors zu distanzieren. Technikneutralität und Wettbewerb um die besten Ideen sind das Gebot der Stunde, nicht staatliche Gängelung.

Baden-Württemberg darf nicht das Ruhrgebiet des 21. Jahrhunderts werden.

Doch auch die Automobilindustrie ist g... (16.07.2017) -› mehr dazu

SKUDELNY: Hermann schwebt über den Dingen

„Herr Hermann sollte seine ideologische Vendetta gegen den Dieselantrieb und den Automobilstandort Baden-Württemberg endlich einstellen. Wenn die Nachrüstung von Euro-5 Dieseln möglich ist, sollte er dafür arbeiten, dass dies auch schnell umgesetzt werden kann. Ein Verkehrsminister muss sich am Mobilitätsbedürfnis einer Weltstadt Stuttgart orientieren, nicht an seinem Parteibuch.“

... (13.07.2017) -› mehr dazu

THEURER/RÜLKE: Zum Tode von Karl Moersch – ein großer Friedenspolitiker ging von uns

Zum Tod des ehemaligen Landesvorsitzenden der FDP Baden-Württemberg und Staatsminister im Auswärtigen Amt, Karl Moersch, erklärt der Landesvorsitzende der FDP Baden-Württemberg, Michael Theurer MdEP:

„Der Tod von Karl Moersch ist mir persönlich ein großer Verlust. Ich sehe und höre ihn vor mir, wenn ich an ihn denke. Karl Moersch war nicht nur liberaler Landes- und Bundespolitiker... (13.07.2017) -› mehr dazu


-› ältere Meldungen

Regionale Veranstaltungen
Die Mitte macht's
Die Mitte machts
fdplus Mitgliedermagazin
fdplus Mitgliedermagazin
Partei-Netzwerk Meine Freiheit
Jetzt Mitglied werden!
Neumitglieder 2013
Homepage • Impressum • FDP.de •  Julis •  Landtagsfraktion •  Mitteilungen RSS • Termine RSS